Erfolgreiches Gefahrstoff-Management
mit GeSi³

  • REACH und GHS-konform
  • Sicherheitsdatenblätter
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Gefahrstoffverzeichnis
  • Betriebsanweisungen
  • eSDB mit Expositionsszenarien
  • Intranet-Gefahrstoffverzeichnis

Seminarinhalte:

Block 1: Sicherheitsdatenblätter von Lieferanten

Sicherheitsdatenblätter von Ihren Lieferanten sind Ihr Einstieg ins Gefahrstoff-Management.

Sie lernen:

  • welche Formvorschriften aktuell gelten und was Sie als nachgeschalteter Anwender nach REACH-Verordnung beachten müssen
  • wie Gefahrstoffe nach GHS eingestuft und gekennzeichnet werden (GHS-Gefahrenklassen)
  • wie Sie Inhaltsstoffe und Arbeitsplatzgrenzwerte mittels der GeSi-Stoff-Datenbank erfassen
  • wie Sie Kandidatenlisten-Stoffe identifizieren
  • wie Sie die Erfassung effizient organisieren und sich viel Tipparbeit ersparen können
  • wie Sie Aktualitätsprüfungen der Sicherheitsdatenblätter durchführen
  • wie Sie erweiterte Sicherheitsdatenblätter (eSDB) mit Expositionsszenarien „lesen“ und auswerten

Block 2: Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe

Die GefStoffV fordert eine Beurteilung der Gefahrstoff-Tätigkeiten hinsichtlich der damit verbundenen Gefährdungen, um daraus geeignete Schutzmaßnahmen abzuleiten.

Sie lernen:

  • welche Daten Sie vom Arbeitsplatz benötigen und welche Erhebungsbögen Sie verwenden können
  • in welchen Fällen eine „Geringe Gefährdung“ nach GefStoffV vorliegt
  • welche Bedeutung die Schutzmaßnahmen-Pakete nach GefStoffV haben und wie Sie zu geeigneten Schutzmaßnahmen kommen
  • wie Sie das Einfache Maßnahmenkonzept der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin anwenden können
  • wie Sie eine rechtssichere betriebliche Dokumentation erreichen
  • wie Sie einen individuellen Schutzmaßnahmen-Katalog für Gefahrstoffe aufbauen können

Block 3: Betriebliches Gefahrstoffverzeichnis

Gefahrstoffe müssen in einem betrieblichen Gefahrstoffverzeichnis mit Mengenangaben und Angabe des Arbeitsbereiches aufgeführt werden.

Sie lernen:

  • welche Stoffe im Gefahrstoffverzeichnis mit welchen Angaben geführt werden müssen
  • wie Sie Ihre Betriebsstruktur als Grundlage für das Gefahrstoffverzeichnis festlegen
  • wie Sie Stoffe ins Verzeichnis aufnehmen
  • wie Sie das Gefahrstoffverzeichnis ausdrucken
  • wie Sie individuelle betriebliche Auswertungen zum Gefahrstoffverzeichnis erhalten
  • wie Sie Brand- und Explosionsschutzlisten erhalten
  • wie Sie das Gefahrstoffverzeichnis in Ihrem Intranet mit Verlinkung zu Sicherheitsdatenblättern und Betriebsanweisungen präsentieren können

Block 4: Gefahrstoff-Betriebsanweisungen

Der Gesetzgeber verlangt für Gefahrstoffe arbeitsplatzbezogene Betriebsanweisungen, die die Beschäftigten über den richtigen Umgang am Arbeitsplatz informieren sollen.

Sie lernen:

  • für welche Stoffe Betriebsanweisungen erforderlich sind
  • wie Betriebsanweisungen aufgebaut sind
  • welche arbeitsplatzbezogenen Angaben Sie unbedingt ergänzen müssen
  • wie Sie Ihr betriebliches Standardlayout mit Firmenlogo und Vorbelegungen einstellen
  • wie Sie Betriebsanweisungen mit Piktogrammen und Arbeitsplatzfotos „bebildern“
  • wie Sie mit Textbausteinen, Kopierfunktion und Gruppen-Betriebsanweisungen Zeit sparen
  • wie Sie Betriebsanweisungen per E-Mail versenden oder in Ihrem Intranet veröffentlichen können

Seminarziele:

Wir vermitteln Ihnen fachliche Grundkenntnisse zum Aufbau und zur Organisation des betrieblichen Gefahrstoff-Managements in Kombination mit dem Umgang der GeSi-Software. Allgemeine PC-Kenntnisse
und der Umgang mit Windows werden vorausgesetzt.

Nach diesem Tag können Sie Ihre Aufgabe als „Gefahrstoffbeauftragter“ angehen!


Ihre Vorteile:

  • Sie werden schnell und praxisorientiert nach bewährtem Trainingskonzept in die Gefahrstoff-Thematik eingearbeitet.
  • Es werden keine fachlichen Vorkenntnisse vorausgesetzt.
  • Sie können individuelle Fragen klären, da wir intensiv in einer Kleingruppe arbeiten.
  • Sie nehmen ausführliche Teilnehmerunterlagen und viele Tipps und Tricks aus der Praxis mit.

Seminarmethoden:

Kurzvorträge zum Faktenwissen sowie Einzelarbeit mit Anwendungsbeispielen.

Jeder Teilnehmer arbeitet an einem Notebook und kann das Gelernte sofort praktisch umsetzen.


Seminarzeiten:

Beginn: 09.00 h 1. Kaffeepause 10.30 h
Mittagessen: 12.30 h 2. Kaffeepause 15.00 h
Ende: 16.30 h

Referentin:

Frau Dipl.-Math. Petra Feitsch
Geschäftsführerin der Feitsch GmbH seit 1991

Frühbucher Anmeldeschluss
10.02.2016 30.12.2015 27.01.2016
09.03.2016 27.01.2016 24.02.2016
06.04.2016 24.02.2016 23.03.2016
11.05.2016 30.03.2016 27.04.2016
12.07.2016 31.05.2016 28.06.2016
05.10.2016 24.08.2016 21.09.2016
30.11.2016 19.10.2016 16.11.2016

Anmeldung Gefahrstoff-Management


 
 
 
 
 
 
 
10% Frühbucherrabatt bis zu 6 Wochen vorher Anmeldeschluss (2 Wochen vorher)
Teilnahmegebühren: 480,– € zzgl. Mwst. In den Teilnahmegebühren ist enthalten: Bewirtung (Mittagessen und zwei Kaffeepausen), detallierte Seminarunterlagen. Nicht enthalten sind: Übernachtungskosten. Nach Anmeldung erhalten Sie Infos zum Seminarhotel und Hotel-Vorschläge für Ihre Zimmerbuchung.

Hinweis:Bitte beachten Sie auch unser Angebot am Folgetag zu Gefährdungsbeurteilungen (Sicherheits-Management)

 

Unsere Bedingungen: Bei einer Abmeldung später als 3 Wochen vor der Veranstaltung berechnen wir die vollen Teilnahmegebühren, sonst 80 % der Teilnahmegebühren. Sie können auch einen Ersatzteilnehmer benennen. Wir behalten uns Programmänderungen vor.