Erfolgreiches Gefahrstoff-Management
mit GeSi³

  • REACH und GHS-konform
  • Sicherheitsdatenblätter
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Gefahrstoffverzeichnis
  • Betriebsanweisungen
  • eSDB mit Expositionsszenarien
  • Intranet-Gefahrstoffverzeichnis

Seminarinhalte:

Block 1: Sicherheitsdatenblätter von Lieferanten

Sicherheitsdatenblätter von Ihren Lieferanten sind Ihr Einstieg ins Gefahrstoff-Management.

Sie lernen:

  • welche Formvorschriften aktuell gelten und was Sie als nachgeschalteter Anwender nach REACH-Verordnung beachten müssen
  • wie Gefahrstoffe nach GHS eingestuft und gekennzeichnet werden (GHS-Gefahrenklassen)
  • wie Sie Inhaltsstoffe und Arbeitsplatzgrenzwerte mittels der GeSi-Stoff-Datenbank erfassen
  • wie Sie Kandidatenlisten-Stoffe identifizieren
  • wie Sie die Erfassung effizient organisieren und sich viel Tipparbeit ersparen können
  • wie Sie Aktualitätsprüfungen der Sicherheitsdatenblätter durchführen
  • wie Sie erweiterte Sicherheitsdatenblätter (eSDB) mit Expositionsszenarien „lesen“ und auswerten

Block 2: Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe

Die GefStoffV fordert eine Beurteilung der Gefahrstoff-Tätigkeiten hinsichtlich der damit verbundenen Gefährdungen, um daraus geeignete Schutzmaßnahmen abzuleiten.

Sie lernen:

  • welche Daten Sie vom Arbeitsplatz benötigen und welche Erhebungsbögen Sie verwenden können
  • in welchen Fällen eine „Geringe Gefährdung“ nach GefStoffV vorliegt
  • welche Bedeutung die Schutzmaßnahmen-Pakete nach GefStoffV haben und wie Sie zu geeigneten Schutzmaßnahmen kommen
  • wie Sie das Einfache Maßnahmenkonzept der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin anwenden können
  • wie Sie eine rechtssichere betriebliche Dokumentation erreichen
  • wie Sie einen individuellen Schutzmaßnahmen-Katalog für Gefahrstoffe aufbauen können

Block 3: Betriebliches Gefahrstoffverzeichnis

Gefahrstoffe müssen in einem betrieblichen Gefahrstoffverzeichnis mit Mengenangaben und Angabe des Arbeitsbereiches aufgeführt werden.

Sie lernen:

  • welche Stoffe im Gefahrstoffverzeichnis mit welchen Angaben geführt werden müssen
  • wie Sie Ihre Betriebsstruktur als Grundlage für das Gefahrstoffverzeichnis festlegen
  • wie Sie Stoffe ins Verzeichnis aufnehmen
  • wie Sie das Gefahrstoffverzeichnis ausdrucken
  • wie Sie individuelle betriebliche Auswertungen zum Gefahrstoffverzeichnis erhalten
  • wie Sie Brand- und Explosionsschutzlisten erhalten
  • wie Sie das Gefahrstoffverzeichnis in Ihrem Intranet mit Verlinkung zu Sicherheitsdatenblättern und Betriebsanweisungen präsentieren können

Block 4: Gefahrstoff-Betriebsanweisungen

Der Gesetzgeber verlangt für Gefahrstoffe arbeitsplatzbezogene Betriebsanweisungen, die die Beschäftigten über den richtigen Umgang am Arbeitsplatz informieren sollen.

Sie lernen:

  • für welche Stoffe Betriebsanweisungen erforderlich sind
  • wie Betriebsanweisungen aufgebaut sind
  • welche arbeitsplatzbezogenen Angaben Sie unbedingt ergänzen müssen
  • wie Sie Ihr betriebliches Standardlayout mit Firmenlogo und Vorbelegungen einstellen
  • wie Sie Betriebsanweisungen mit Piktogrammen und Arbeitsplatzfotos „bebildern“
  • wie Sie mit Textbausteinen, Kopierfunktion und Gruppen-Betriebsanweisungen Zeit sparen
  • wie Sie Betriebsanweisungen per E-Mail versenden oder in Ihrem Intranet veröffentlichen können

Seminarziele:

Wir vermitteln Ihnen fachliche Grundkenntnisse zum Aufbau und zur Organisation des betrieblichen Gefahrstoff-Managements in Kombination mit dem Umgang der GeSi-Software. Allgemeine PC-Kenntnisse
und der Umgang mit Windows werden vorausgesetzt.

Nach diesem Tag können Sie Ihre Aufgabe als „Gefahrstoffbeauftragter“ angehen!


Ihre Vorteile:

  • Sie werden schnell und praxisorientiert nach bewährtem Trainingskonzept in die Gefahrstoff-Thematik eingearbeitet.
  • Es werden keine fachlichen Vorkenntnisse vorausgesetzt.
  • Sie können individuelle Fragen klären, da wir intensiv in einer Kleingruppe arbeiten.
  • Sie nehmen ausführliche Teilnehmerunterlagen und viele Tipps und Tricks aus der Praxis mit.

Seminarmethoden:

Kurzvorträge zum Faktenwissen sowie Einzelarbeit mit Anwendungsbeispielen.

Jeder Teilnehmer arbeitet an einem Notebook und kann das Gelernte sofort praktisch umsetzen.


Seminarzeiten:

Beginn: 09.00 h 1. Kaffeepause 10.30 h
Mittagessen: 12.30 h 2. Kaffeepause 15.00 h
Ende: 16.30 h

Referentin:

Frau Dipl.-Math. Petra Feitsch
Geschäftsführerin der Feitsch GmbH seit 1991

Frühbucher Anmeldeschluss
25.01.2017 14.12.2016 11.01.2017
29.03.2017 15.02.2017 15.03.2017
30.05.2017 18.04.2017 16.05.2017
20.09.2017 09.08.2017 06.09.2017
12.10.2017 31.08.2017 28.09.2017
29.11.2017 18.10.2017 15.11.2017

Anmeldung Gefahrstoff-Management


 
 
 
 
 
 
10% Frühbucherrabatt bis zu 6 Wochen vorher Anmeldeschluss (2 Wochen vorher)
Teilnahmegebühren: 480,– € zzgl. Mwst. In den Teilnahmegebühren ist enthalten: Bewirtung (Mittagessen und zwei Kaffeepausen), detallierte Seminarunterlagen. Nicht enthalten sind: Übernachtungskosten. Nach Anmeldung erhalten Sie Infos zum Seminarhotel und Hotel-Vorschläge für Ihre Zimmerbuchung.

Hinweis:Bitte beachten Sie auch unser Angebot zu Gefährdungsbeurteilungen (Sicherheits-Management).

 

Unsere Bedingungen: Bei einer Abmeldung später als 3 Wochen vor der Veranstaltung berechnen wir die vollen Teilnahmegebühren, sonst 80 % der Teilnahmegebühren. Sie können auch einen Ersatzteilnehmer benennen. Wir behalten uns Programmänderungen vor.