Haben Sie Fragen? +49 931 4653331  |  info@gesi.de
Startseite  |  Alle Beiträge  |  Kontakt  | 

GeSi3 Blog | Sicherheitsdatenblatt-Erstellung, Gefahrstoff-Management und Arbeitssicherheit

Startseite | EMKG

8 Aug

Konzentrat und Verdünnung – arbeitsschutzrelevante Unterschiede

Von |2022-09-30T12:10:06+02:008. August 2022|Kategorien: GefStoff-Profi|Tags: , , , , , |

Kaum ein Betrieb kommt ganz ohne Gefahrstoffe aus. Zumindest verschiedene Reinigungsmittel werden wohl in (fast) jeder Firma verwendet. Solche Reiniger können unverdünnt eingesetzt werden oder auch vor der Verwendung mit Wasser verdünnt werden. Der Einsatz als Konzentrat und Verdünnung hat natürlich Auswirkungen darauf, welche Gefährdungen vom Gefahrstoff ausgehen. Heute möchte ich darauf eingehen, welche

20 Jun

Wie das EMKG hilft, Arbeitsplatzgrenzwerte einzuhalten

Von |2022-06-17T14:20:05+02:0020. Juni 2022|Kategorien: GefStoff-Profi|Tags: , , |

Das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) bietet eine gute Hilfestellung, um Gefahrstoff-Gefährdungsbeurteilungen durchzuführen. Das EMKG begleitet Sie von der Ermittlung der Gefahr bis zum Ergreifen von sinnvollen Maßnahmen. [1] Nebenbei werden auch noch Arbeitsplatzgrenzwerte berücksichtigt und das EMKG kann als nichtmesstechnische Ermittlungsmethode verwendet werden, um gesetzlich vorgegebene Grenzwerte nicht zu überschreiten. [1][2] Doch wie funktioniert

6 Aug

Aktualisierung bei Gefahrstoffen – eine Zusammenfassung

Von |2022-04-07T08:00:12+02:006. August 2018|Kategorien: GefStoff-Profi|Tags: , , , |

Die Aktualisierung bei Gefahrstoffen im eigenen Betrieb zieht die Aktualisierung vieler wichtiger Dokumente nach sich. Welche Konsequenzen haben Veränderungen und wo können die Aktualisierungen eingesehen werden? Das Sicherheitsdatenblatt Ich möchte mich in diesem Artikel nur auf Veränderungen einschränken, die den Gefahrstoff als Grundlage haben. Also ist logischerweise die beste Quelle das Sicherheitsdatenblatt des Gefahrstoffs.

28 Nov

EMKG: Neue Schutzleitfäden für Brand und Explosion

Von |2020-12-23T16:23:23+01:0028. November 2016|Kategorien: FaSi-Profi|Tags: , , |

Das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe bekam 2009 durch die Entwicklung des Prototyps "EMKG - Modul „Brand- und Explosionsgefährdung“" eine Erweiterung um die entsprechenden Gefährdungen. Im Prototyp wurden die physikalisch-chemisch bestimmte Gefährlichkeitsgruppen pc-A bis pc-D eingeführt, jedoch gab es eine sehr eingeschränkte Auswahl an passenden Schutzleitfäden. Neues Modul Brand und Explosion Mit dem in diesem Jahr

15 Aug

EMKG Modul Brand- und Explosionsgefährdung

Von |2022-04-07T08:09:34+02:0015. August 2016|Kategorien: GefStoff-Profi|Tags: |

Was ist schon umgesetzt, was wird noch kommen? Im EMKG-Leitfaden Version 3.0 soll neben der Gesundheitsgefährdung durch Gefahrstoffe (inhalativ und dermal) auch die Brand- und Explosionsgefährdung aufgenommen werden. Bis dahin steht ein EMKG Modul Brand- und Explosionsgefährdung zur Verfügung. Nach eigenen Angaben im Modul handelt es sich um einen Prototypen, der noch nicht den

8 Aug

Diese physikalisch-chemischen Daten benötigt das EMKG

Von |2022-04-07T08:05:47+02:008. August 2016|Kategorien: GefStoff-Profi|Tags: , |

Neben den R- bzw. H-Sätzen benötigt das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe zusätzlich noch physikalisch-chemische Daten (Abschnitt 9 im Sicherheitsdatenblatt). Besonders wichtig ist zuerst, in welchem Aggregatzustand der Gefahrstoff vorliegt, also ob es sich um einen flüssigen, festen oder gasförmigen Stoff handelt. Aggregatzustand Gasförmige Stoffe werden vom EMKG nicht abgedeckt. Bei flüssigen Stoffen ist die Siedetemperatur

1 Aug

Bedingungen für das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG)

Von |2020-12-23T16:28:49+01:001. August 2016|Kategorien: GefStoff-Profi|Tags: |

Das einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erleichtert das Erstellen von Gefahrstoff-Gefährdungsbeurteilungen. Aber welche Gefahren werden vom EMKG eigentlich abgedeckt und welche nicht? Generell hilft das einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (Version 2.2) bei der Beurteilung von gesundheitsgefährlichen Gefahrstoffen, die beim Einatmen und/oder bei Hautkontakt schädlich wirken. Ausnahmen hiervon sind Tätigkeiten,

Nach oben