Erfolgreiches Sicherheits-Management mit GeSi³

  • Gefährdungsbeurteilungen
  • Arbeitsschutzgesetz
  • Gefährdungs- und Belastungskatalog
  • Risikobeurteilung
  • Maßnahmen-Verfolgung
  • Technische Betriebsanweisungen
  • Gefahrstoff-Gefährdungsbeurteilungen

Seminarinhalte:

Block 1: Gefährdungen/Belastungen und Risikobeurteilung

Die systematische Ermittlung von Gefährdungen/Belastungen am Arbeitsplatz und deren Risikobeurteilung sind der Einstieg in Gefährdungsbeurteilungen (auch Gefährdungsanalysen).

Sie lernen:

  • welche rechtlichen Grundlagen und Anforderungen nach Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung gelten
  • wie Gefährdungen/Belastungen (G/B) über einen Gefährdungs- und Belastungskatalog standardisiert sind (G/B-Klassen und G/B-Schlüssel)
  • welche 11 Gefährdungs- und Belastungsklassen man unterscheidet
  • wie Sie Gefährdungen/Belastungen mittels der Risikomatrix nach Nohl beurteilen und bewerten
  • wie Sie den Gefährdungs- und Belastungskatalog individuell anpassen können (Erweiterung um eigene Gefährdungen)
  • wie Sie mittels Erhebungsbogen systematisch vor Ort ermitteln können
  • wie Sie Ihre Gefährdungsbeurteilung mit Arbeitsplatzfotos veranschaulichen können
  • wie Sie unterschiedliche Auswertungen durchführen: Wo in Ihrem Betrieb kommt eine bestimmte Gefährdungsart vor? Welche Arbeitsplätze sind besonders gefährlich?

Block 2: Maßnahmen und Wirksamkeit

Ziel einer Gefährdungsbeurteilung ist die Ermittlung geeigneter Schutzmaßnahmen (technisch/organisatorisch/persönlich) und deren Verfolgung im Hinblick auf die Umsetzung.

Sie lernen:

  • wie Sie über den Gefährdungs- und Belastungskatalog Vorschläge für gefährdungsbezogene Maßnahmen nach dem TOP-Prinzip bekommen
  • wie Sie den Gefährdungs- und Belastungskatalog individuell anpassen können (Erweiterung um eigene Maßnahmen)
  • wie Sie die Durchführung der festgesetzten Maßnahmen terminlich verfolgen und die offenen Maßnahmen stets im Überblick haben
  • wie Sie personenbezogene To-do-Listen erzeugen
  • wie Sie eine rechtssichere betriebliche Dokumentation Ihrer Gefährdungsbeurteilung erhalten
  • was Wirksamkeitskontrolle bedeutet und wie Sie diese umsetzen und dokumentieren

Block 3: Technische Betriebsanweisungen

Die Erstellung von Betriebsanweisungen für Maschinen, Anlagen, Verfahren ist eine organisatorische Maßnahme, die aus einer Gefährdungsbeurteilung resultieren kann. Hierfür steht in GeSi das Modul Sicherheitsanweisungen zur Verfügung.

Sie lernen:

  • wie technische Betriebsanweisungen aufgebaut und strukturiert sind
  • wie Sie diese nach Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR A1.3) mit Piktogrammen bebildern
  • wie Sie Datensammlungen z.B. den GeSi-Datenaustausch nutzen können
  • wie Sie mit Kopierfunktion und Textbausteinen viele Anweisungen in kurzer Zeit erstellen können
  • wie Sie die Betriebsanweisungen als PDF-Dokumente für Ihr hauseigenes Intranet erzeugen oder diese per E-Mail weitergeben

Block 4: Gefahrstoff-Gefährdungsbeurteilung

Die GefStoffV fordert eine spezielle Beurteilung der Gefahrstoff-Tätigkeiten hinsichtlich der damit verbundenen Gefährdungen, um daraus geeignete Schutzmaßnahmen abzuleiten. Dieser Block vertieft und erweitert die im Training „Erfolgreiches Gefahrstoff-Management“ vermittelten Kenntnisse.

Sie lernen:

  • welche Angaben aus dem Sicherheitsdatenblatt genutzt werden können
  • wann Sie das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin nutzen können und wann nicht
  • wie Sie vorgehen, wenn Sie das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe nicht anwenden können
  • wie Sie den Umgang mit flüssigen Reinigungskonzentraten und Verdünnungen praktisch beurteilen
  • wie Sie Brand- und Explosionsgefahren beurteilen können
  • in welchen Fällen Sie Gefahrstoffe im Rahmen einer Beurteilung zusammenfassen können
  • wie Sie die Gefahrstoff-Gefährdungsbeurteilung in die allgemeine Arbeitsplatz-Gefährdungsbeurteilung integrieren können

Seminarziele:

Wir vermitteln Ihnen fachliche Grundkenntnisse zum Aufbau und zur Organisation von Gefährdungsbeurteilungen in Kombination mit dem Umgang der GeSi-Software. Allgemeine PC-Kenntnisse und der Umgang mit Windows werden vorausgesetzt.


Ihre Vorteile:

  • Sie werden schnell und praxisorientiert nach bewährtem Trainingskonzept in die Thematik eingearbeitet.
  • Es werden keine fachlichen Vorkenntnisse vorausgesetzt.
  • Sie können individuelle Fragen klären, da wir intensiv in einer Kleingruppe arbeiten.
  • Sie nehmen ausführliche Teilnehmerunterlagen und viele Tipps und Tricks aus der Praxis mit.

Seminarmethoden:

Kurzvorträge zum Faktenwissen sowie Einzelarbeit mit Anwendungsbeispielen.

Jeder Teilnehmer arbeitet an einem Notebook und kann das Gelernte sofort praktisch umsetzen.


Seminarzeiten:

Beginn: 09.00 h 1. Kaffeepause 10.30 h
Mittagessen: 12.30 h 2. Kaffeepause 15.00 h
Ende: 16.30 h

Referenten:

Frau Dipl.-Math. Petra Feitsch Geschäftsführerin der GeSi Software GmbH seit 1991

Herr M.Sc. Philip Stefl (Chemieingenieur) Produktentwicklung/Fachlicher Support GeSi³

Frühbucher Anmeldeschluss
12.09.2019 01.08.2019 29.08.2019
14.11.2019 03.10.2019 31.10.2019
Nur ca. 10 Minuten zu Fuß vom Würzburger Hauptbahnhof entfernt:
GeSi Software GmbH
Juliuspromenade 28

97070 Würzburg
Tel.: 0931/465 33-00

Zimmer
Bitte reservieren Sie Ihr Zimmer selbst.
Hotels in unmittelbarer Nähe (vor der Haustüre):

Hotel Greifensteiner Hof
http://www.greifensteiner-hof.de/

Hotel Residence
http://www.residence-wuerzburg.de/

Anmeldung Sicherheits-Management


10% Frühbucherrabatt gilt bis zu 6 Wochen vor Beginn. Anmeldeschluss ist immer 2 Wochen vor dem Seminartermin.

Teilnahmegebühren: 480,– € zzgl. Mwst. In den Teilnahmegebühren sind enthalten: Bewirtung (Mittagessen und zwei Kaffeepausen), detallierte Seminarunterlagen. Nicht enthalten sind: Übernachtungskosten. Nach Anmeldung erhalten Sie Infos zum Seminarhotel und Hotel-Vorschläge für Ihre Zimmerbuchung.

Hinweis:Bitte beachten Sie auch unser Angebot zum Thema Gefahrstoff-Management.

Unsere Bedingungen: Bei einer Abmeldung später als 3 Wochen vor der Veranstaltung berechnen wir die vollen Teilnahmegebühren, sonst 80 % der Teilnahmegebühren. Sie können auch einen Ersatzteilnehmer benennen. Wir behalten uns Programmänderungen vor.