Erfolgreiche REACH-/GHS-konforme Sicherheitsdatenblatt-Erstellung mit SDB-Profi


Seminarinhalte:

Block 1: Rezeptur erfassen

Der Workflow beginnt mit Ihrer Rezeptur, deren Bestandteile auch Rohstoff-Sicherheitsdatenblätter sein können:

  • Aktuelle Grundlagen zu REACH (Identifizierte Verwendungen, eSDB, REACH-Kandidatenliste)
  • Rezepturbestandteile erfassen (Stoffe oder Gemische mit Rohstoff-Sicherheitsdatenblättern)
  • Produktidentifikatoren für Stoffe, Stoffnamen-Liste erweitern (neue Einträge und Synonyme)
  • Nutzung der Legaleinstufungen gemäß Anhang VI CLP-VO Nr. 1272/2008
  • Weitere Stoff-Informationen nutzen (Grenzwerte) und toxikologische Daten erfassen
  • Das Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis der ECHA nutzen und eigene Stoffeinstufungen anlegen

Block 2: Einstufen und kennzeichnen nach GHS

Spätestens zum 01.06.2015 müssen Ihre Gemische nach GHS gekennzeichnet sein:

  • Grundlagen zu den GHS-Gefahrenklassen und der neuen GHS-Gefahrstoffkennzeichnung
  • Automatisierte Einstufung mit dem Einstufungs-Assistenten
  • Nachvollziehen des „Rechenergebnisses“ mit dem Einstufungs-Protokoll
  • Rezepturoptimierung im Hinblick auf die Kennzeichnung
  • Welche GHS-Gefahrenklassen nicht „berechnet“ werden können
  • Von der Rezeptur zum Sicherheitsdatenblatt (Rezepturschutz)
  • Gefahrstoff-Etikett erzeugen

Block 3: Mehrsprachiges Sicherheitsdatenblatt erzeugen

Für Ihre ausländischen Kunden benötigen Sie das Sicherheitsdatenblatt in der jeweiligen Amtssprache:

  • Nutzung des Europäischen Phrasenkataloges (EuPhraC)
  • Arbeiten mit individuellen Phrasen
  • Sicherheitsdatenblatt in einer bestimmten Sprache erzeugen
  • Layoutmöglichkeiten für das Sicherheitsdatenblatt
  • Länderbezogene Abschnitte bearbeiten
  • Sicherheitsdatenblatt versionieren
  • Aktualisierung von Sicherheitsdatenblättern mit Hilfe des Einstufungs-Alarmes

Seminarziele:

Das Training vermittelt den Einstieg in die rechts konforme Sicherheitsdatenblatt-Erstellung mit dem GeSi³ SDB-Profi. Insbesondere lernen Sie die Technik der Erstellung eines mehrsprachigen Sicherheitsdatenblattes, sodass Sie die erstellten Datenblätter direkt an Ihre Kunden im EU-Ausland weitergeben können, ohne ein Übersetzungsbüro zu beauftragen.


Ihre Vorteile:

  • Schnelle und praxisorientierte Einführung in die REACH– und GHS-konforme Sicherheitsdatenblatt-Erstellung
  • Klärung individueller Fragestellungen, da wir in einer Kleingruppe arbeiten
  • Ausführliche Teilnehmerunterlagen mit Praxistipps
  • Ideale Voraussetzung (muss aber nicht): Fachkunde-Erwerb für die Sicherheitsdatenblatt-Erstellung nach REACH-VO.

Seminarmethoden:

Kurzvorträge zum Faktenwissen sowie Einzelarbeit mit Anwendungsbeispielen.

Jeder Teilnehmer arbeitet an einem Notebook und kann das Gelernte sofort praktisch umsetzen.


Seminarzeiten:

Beginn: 09.00 h 1. Kaffeepause 10.30 h
Mittagessen: 12.30 h 2. Kaffeepause 15.00 h
Ende: 16.30 h

Referenten:

Frau Dipl.-Math. Petra Feitsch Geschäftsführerin der GeSi Software GmbH seit 1991

Herr M.Sc. Philip Stefl (Chemieingenieur) Produktentwicklung/Fachlicher Support GeSi³

Nur ca. 10 Minuten zu Fuß vom Würzburger Hauptbahnhof entfernt:
GeSi Software GmbH
Juliuspromenade 28
97070 Würzburg
Tel.: 0931/465 33-00

Anfahrt
Wir empfehlen Ihnen das Parken im Parkhaus Pleich.
Die Anfahrt zum Parkhaus erfolgt über die Juliuspromenade 7.

Zimmer
Bitte reservieren Sie Ihr Zimmer selbst.
Hotels in unmittelbarer Nähe (vor der Haustüre):

Hotel Greifensteiner Hof
http://www.greifensteiner-hof.de/

Hotel Residence
http://www.residence-wuerzburg.de/

Anmeldung Sicherheitsdatenblatt-Erstellung


10% Frühbucherrabatt gilt bis zu 6 Wochen vor Beginn. Anmeldeschluss ist immer 2 Wochen vor dem Seminartermin.

Teilnahmegebühren: 645,– € zzgl. MwSt. In den Teilnahmegebühren sind enthalten: Bewirtung (Mittagessen und zwei Kaffeepausen), detaillierte Seminarunterlagen. Nicht enthalten sind: Übernachtungskosten. Nach Anmeldung erhalten Sie Infos zum Seminarhotel und Hotel-Vorschläge für Ihre Zimmerbuchung.

Hinweis: Bitte beachten Sie auch unsere SDB-Profi-Fachtagung.

Unsere Bedingungen: Bei einer Abmeldung später als 3 Wochen vor der Veranstaltung berechnen wir die vollen Teilnahmegebühren, sonst 80 % der Teilnahmegebühren. Sie können auch einen Ersatzteilnehmer benennen. Wir behalten uns Programmänderungen vor.