Über uns 2018-06-06T15:44:16+00:00

GeSi Software GmbH Logo

Sichere Chemie – Sichere Arbeit
Einfach. Sicher.

Wir sind Hersteller der Softwarelösung GeSi³ – Software für Sicherheitsdatenblätter, Gefahrstoffe und Arbeitsschutz.

Wir sind ein Team aus Chemiker, Arbeitsmediziner und Software- Entwicklern, welche die Software seit Beginn ganz nah am Anwender und dessen praktischen Anforderungen entwickelt. Durch den engen persönlichen Kontakt mit Anwendern in Trainings, bei Fachtagungen und im Support ist es unser Ziel, die Software einfach und intuitiv nach Ihren Bedürfnissen zu gestalten. Mittlerweile wird GeSi³ erfolgreich von über 400 Firmen in der D-A-CH-Region genutzt.

Bei uns erhalten Sie aus erster Hand fachliche und technische Beratung sowie kostenfreien Support im Rahmen unseres Aktualisierungsservice.

Das sind wir, die GeSi Software GmbH aus Würzburg

hinten: Philip Stefl, Fabian Feitsch, Marcel Gerber, Elmar Baumann, Eric Kraußer, vorn: Bianca Baur, Petra Feitsch, Magdalena Reim, Sabine Steindl (v.l.n.r)

hinten: Philip Stefl, Fabian Feitsch, Marcel Gerber, Elmar Baumann, Eric Kraußer,
vorn: Bianca Baur, Petra Feitsch, Magdalena Reim, Sabine Steindl (v.l.n.r)

Erste Berührungspunkte der Gründer Petra und Dr. Dieter Feitsch im Bereich „Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen“ erfolgten bereits parallel zum Studium.

Gefahrstoffe und Sicherheit

Dieter Feitsch arbeitete im Rahmen des vom BMAS geförderten Forschungsprojektes „GeSi“ (Gefahrstoffe und Sicherheit) an der Berufsgenossenschaft Keramik und Glas in Würzburg (heute fusioniert mit der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft – VBG) mit.

Ziel des Projektes war die Entwicklung einer Software-Unterstützung zur Umsetzung der Gefahrstoffverordnung von 1986 im Hinblick auf Gefahrstoff-Betriebsanweisungen für Mitgliedsbetriebe und darüber hinausgehend.

Der Abschluss des geförderten Projektes fiel zeitlich mit der Beendigung des Studiums der Gründer zusammen und führte 1991 direkt zur Gründung der Firma ComSoft zur weiteren Entwicklung und Vermarktung der Software GeSi mit Petra Feitsch als Geschäftsführerin. Die Büroräume befanden sich im Technologie- und Gründerzentrum in Würzburg.

Als junges Software-Start-up wurde 1993 die Feitsch Gesellschaft für Software-Entwicklung mbH mit Dr. med. Dieter Feitsch und der Diplom-Mathematikerin Petra Feitsch als Gesellschafter gegründet. Petra Feitsch wird geschäftsführende Gesellschafterin der Feitsch GmbH.

Die Software aus dem Projekt wurde weiterentwickelt und die damals vorhandenen einzelnen Module in einem einzigen Programm zusammengefasst. Bis zu diesem Zeitpunkt lag der Fokus auf der Erstellung von Betriebsanweisungen auf der Basis von Daten aus Sicherheitsdatenblättern, die dazu in der Software erfasst wurden.

Im Jahr 1994 wurde die Software um das Thema Gefahrstoffverwaltung in Form eines Gefahrstoffkatasters erweitert, ein Modul für Gefährdungsbeurteilungen gemäß ArbSchG folgte. Der Leitsatz der Gründer war damals, wie heute: Sichere Chemie – Sichere Arbeit.

Beginnend ab 1996 wurde die GeSi-Software von einer DOS-Software zu einer Windows-Anwendung komplett neu entwickelt und kam 1998 auf den Markt. Selbstverständlich konnten auch damals alle Anwenderdaten vom bisherigen Datenbankformat dBase in die neue Datenbank im MS-Access-Format vollständig übernommen werden.

Die Feitsch GmbH hatte sich bis zu diesem Zeitpunkt weiter vergrößert und zog 2001 aus dem Technologie- und Gründerzentrum in die Kaiserstraße in Würzburg.

Neben der internen Arbeitssicherheit wurde 2004 die GeSi-Software erweitert, so dass auch die Einstufung von Gemischen für Sicherheitsdatenblätter gemäß EU-Richtlinie erfolgen konnte. Damit wurden als Zielgruppe zusätzlich die Hersteller von chemischen Gemischen angesprochen und die auf der Hand liegenden Synergien einer Gefahrstoff-Software umfassend genutzt. Die Kunden dieser Hersteller waren und sind international ausgerichtet, konsequenter Weise kam auch die Mehrsprachigkeit durch Verwendung eines Phrasenkatalogs hinzu.

In der Zeit von 2009 bis 2013 wurde die GeSi-Software sukzessive neu programmiert. Als Java-Applikation ist GeSi nun in der dritten Generation seit 2013 als GeSi³ auf dem Markt. Die GeSi-Software ist seither plattformunabhängig und verwendet eine SQL-Datenbank.

Die GeSi-Software GeSi³ besteht aus drei Software-Paketen, die in einer gemeinsamen Oberfläche integriert sind und die Daten gemeinsam nutzen: Sicherheitsdatenblätter erstellen, Gefahrstoffe managen und Gefährdungsbeurteilungen organisieren.

Mit der neuen Software- Generation hat sich auch das Unternehmen weiterentwickelt und wurde 2017 zu „GeSi Software GmbH“ umfirmiert.

Den Antrieb für stetige Verbesserung der Software GeSi beschreibt Gründerin Petra Feitsch:

„Wir brennen dafür, zu vereinfachen: komplexe Gesetze einfach zu machen für die Anwendung in vielen Betrieben. Der Kontakt mit Anwendern ist uns sehr wichtig, um die Software genau passend zu machen. Einfach. Sicher.“

Trainings der GeSi Software GmbH im eigenen Schulungsraum

Seit Anfang 2018 ist die GeSi Software GmbH im Herzen Würzburgs in der Juliuspromenade zu finden. Die neuen Räumlichkeiten bieten nun insbesondere auch einen eigenen Schulungsraum für die Software-Trainings.

  1. Technischer Support: Wir unterstützen Sie bei der Installation der Software auch in komplexen Systemumgebungen per Fernwartung.
  2. Fachlicher Support: Wir stehen bei allen fachlichen Fragen rund um die Software (über die reine Bedienung hinausgehend) persönlich zur Verfügung.
  3. Software-Trainings: Wir bieten Ihnen offene Trainings und auch Inhouse-Trainings zur effizienten Nutzung der Software oder gerne auch individuelle Online-Trainings. Kundenkontakt ist uns wichtig, daher finden unsere Trainings bei uns im Haus statt. Hier direkt zum nächsten Training anmelden!
  4. Jährliche Fachtagungen: Wir halten Ihr Fachwissen aktuell und bieten Ihnen jährliche Auffrischungen in Form von Fachtagungen. Die Fachtagung für Ersteller von Sicherheitsdatenblättern (Formulierer) ist zugleich die Auffrischung Ihrer Fachkunde gemäß REACH. Jetzt hier informieren!
  5. Anwenderwünsche: GeSi³ wurde seit Beginn nah am Kunden gestaltet und entwickelt. Wir nehmen Ihre Wünsche und Verbesserungsvorschläge ernst und können diese zeitnah umsetzen, um GeSi³ stetig zu verbessern.
  6. Regelmäßige Aktualisierungen: Wir aktualisieren die Software regelmäßig 4 mal pro Jahr nach fachlichen, rechtlichen, ergonomischen und EDV-technischen Gesichtspunkten und setzen dabei auf zeitgemäße Entwicklungswerkzeuge und Betriebssystemunabhängigkeit. Ihre Wünsche an die Software werden dabei ebenfalls berücksichtigt. Sie können die Software aktiv mitgestalten. Neue Technologien werden bei uns schnell integriert, um Ihnen den vollen Umfang an Möglichkeiten zu liefern.Mehr zu unserem Aktualisierungsservice.
  7. Datenübernahme: Wir stellen sicher, dass Ihre Daten bei Versionswechseln übernommen werden (und das schon seit 20 Jahren).
  8. Transparenz: Wir machen komplexe Rechenvorgänge in der Software, z.B. die GHS-Einstufungsberechnung, in Form von Protokolldateien transparent, sodass Sie jeden einzelnen Schritt nachvollziehen können. Unser Handbuch wird immer aktuell und praxisnah gehalten und legt Ihnen Änderungen an der Software offen.
  9. Leidenschaft: Wir brennen für die Themen chemische Produktsicherheit und Arbeitssicherheit und tragen mit unseren Softwareprodukten zur Verbesserung und Erleichterung der gesetzlichen Vorschriften bei. Ein hochwertiges Produkt zu liefern steht für uns im Mittelpunkt.
  10. Direkte Erreichbarkeit: Wir sind immer persönlich für Sie da.
    Über unseren Support können wir Ihnen schnell technische und fachliche Hilfe anbieten. Unseren Telefonsupport stellen wir Ihnen nicht zusätzlich in Rechnung, denn enger Kontakt mit unseren Kunden war uns schon immer wichtig.